Gerechter Lohn: Orangen ohne Gift und Sklaverei bestellen

  • Foto: sripfoto - stock.adobe.com

Der Arbeitskreis Brasilien lädt auch in diesem Jahr wieder ein zu einer Aktion, die mit den Weltläden gestartet wird: Der Hintergrund ist die Ausbeutung von meist afrikanischen Geflüchteten, die von November bis April wie Sklaven gehalten werden, um bei der Ernte der Orangen mitzuhelfen. Von ihrem Lohn können sie kaum leben, geschweige denn Miete zahlen.

Rosarno, eine italienische Kleinstadt im südlichen Kalabrien hat sich dagegen aufgelehnt und den Verein „SOS Rosarno“ gegründet. Dieser Verein verkauft nun die Orangen über direkte Kontakte, unter anderem auch die Weltläden, um den Arbeitern auf diese Weise einen gerechten Lohn zahlen zu können.

Sie können diese Orangen beim Arbeitskreis Brasilien bestellen, sie werden dann Mitte Dezember geliefert. Alle weiteren Informationen bekommen sie bei den Mitgliedern des Arbeitskreises.

Bestelltermin: 27. November 2022 nach dem Gottesdienst in Herz Jesu

Katholische Kirchengemeinde
Maria Frieden
Clemensstraße 10
47807 Krefeld

Telefon: 02151 301212
Telefax: 02151 938776
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.