Aktuelle Termine

25 Mai 2019
18:30  –
Brunnenfest Herz Jesu
26 Mai 2019
11:15  –
Kindergottesdienst
02 Jun 2019
10:00  –
Kirchweihe St. Martin
02 Jun 2019
10:00  –
Patrozinium St. Bonifatius
Kirche im neuen Format

In den Gottesdienten werden nun Werbepausen eingeführt - Kirche im neuen Format geht neue Wege

Die einen waren irritiert - andere schmunzelten, als zu Beginn des Gottesdienstes ein Moderator ihnen verkündete, dass ab jetzt die Kirche neue zeitgemäße Wege einschlagen würde und in kleinen Werbepausen während des Gottesdienstes - aktuelle Produkte des täglichen Bedarfs zu top Preisen - direkt per Handy bestellt werden könnten.

Die Hülser Theatergruppe "Ohne alles" – war auf Einladung der beiden Initiatoren der "Kirche im neuen Format" Kaplan Marc Kubella und Gemeindereferentin Anne-Hermanns-Dentges in die Sankt Elisabeth-Kirche gekommen.

Ähnlichkeiten mit einer großen TV-Dauer-Werbesendung waren nicht nur zufällig, sondern beabsichtigt. Die Schauspieler des Improvisationstheaters kannten nur das Thema des Gottesdienstes "Alles geht (nicht)!" und unterbrachen in gekonnter Weise mit lustigen aber auch nachdenklichen Zwischenspielen. Mal wurde "die Drei in einer Küchenmaschine", mal eine Fernbedienung zu einer Hörbuchbibel in verschiedenen Ausgaben und durch verschiedene prominente Lesern vorgelesen und in unterschiedlichen Dialekten gesprochen angeboten, oder die Schwierigkeit beim Schuhkauf musikalisch verarbeitet.

Immer wieder gelang es Anne-Hermann-Dentges und Marc Kubella, in stimmiger Weise und ohne erhobenen Zeigefinger hinzuweisen, dass es im Leben eines Christen um die meist kleinen Dinge, Gesten und Situationen geht, die nichts kosten und doch zu kostbaren Momente eines Menschen werden. Gekonnt wurden die Elemente des Theaters mit den vertrauten Elementen eines Gottesdienstes wie Evangelium, Gebet und Segen miteinander verknüpft. Zum Gedankenaustausch waren die Gottesdienstbesucher zum Abschluss der Feier bei Wein und Fingerfood in den illuminierten Kirchraum eingeladen. Bianca Keller (29), die mit einer Freundin am Gottesdienst teilnahm, sagte: "Wir waren froh, dabei gewesen zu sein: Es war ein fröhlich frommer Gottesdienst." Ben Fischer (22), der mit seinen Eltern erstmals dabei war, fand es super, dass sowohl junge als auch ältere Menschen gekommen waren: "Ich gehe auch sonntags in die Kirche – aber dieses Mal gab es jede Menge zu lachen und zu schmunzeln – beim nächsten Mal bin ich auf jeden Fall wieder dabei!"

Eine Begegnung mit Gott, Kirche und Gemeinde ist das Ziel dieses neuen Gottesdienstformates, im Rahmen dessen die beiden Krefelder Pfarrgemeinden Maria Frieden und Heilig Geist kooperieren.


Text: Patrick Geling

 

 

Maria Frieden
im Internet

Rechtliche
Angaben

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik