Aktuelle Termine

24 Mär 2019
11:15  –
Kindergottesdienst
26 Mär 2019
19:30  – 21:30
Glaubenskurs in der Fastenzeit
26 Mär 2019
20:00  –
Gemeinderat Herz Jesu
27 Mär 2019
18:00  –
Firmung Informationstreffen
28 Mär 2019
19:00  –
Redaktionssitzung
Kirche im neuen Format

Pfarrgemeinden lud zu einem ungewöhnlichen Abendessen ein

Gäste sind ein Segen – wer kann das schon aus ganzem Herzen sagen. Die Teilnehmer der Aktion „Zu Gast“ waren sich ohne Ausnahme einig, "das stimmt!".

Die Pfarrgemeinden Maria Frieden und Heilig Geist luden zum dritten Mal zu einem ungewöhnlichen Abendessen ein. Bei der Aktion „Zu Gast“ hatte man die Möglichkeit, an einem Abend in lockerer Atmosphäre zwölf neue Menschen, an besonderen Orten im Pfarrgebiet, kennenzulernen. Das Kochen und Essen war dabei eher Mittel zum Zweck. Wer offen und neugierig war, lernte Menschen sehr persönlich, nämlich in deren Wohnungen, beim Essen – aus seinem Stadtteil und aus allen Branchen, kennen.

Alle 45 Minuten mussten sich die Teilnehmer von den „neuen Bekannten“ verabschieden, um zum nächsten Gang zu gelangen – wieder in einer neuen Wohnung, wieder mit vier neuen Tischgästen. Paarweise, so die Idee der Initiatoren, sollten die Teilnehmer sich anmelden, wobei es egal war, ob als Ehepaar, Nachbarn, Freunde oder beispielsweise als Firmand und Firmpate. Die beiden Initiatoren; Gemeindereferentin Anne Hermanns-Dentges und Kaplan Marc Kubella nahmen erstmals selber aktiv an dieser kulinarischen Endeckungsreise teil. Sie waren unter anderem "Zu Gast" in der Wohngruppe Haus Stephanus in der Klinik Königshof. "Eine große Tafel war gedeckt und wir wurden schon voll Spannung von den Bewohnern empfangen" schwärmte Hermanns-Dentges. "Klar hatten diese Menschen ein handicap, aber ganz schnell kamen wir ins Gespräch und vor allem haben wir ganz viel gelacht. Dass die Bewohner der Wohngruppe noch zum Abendgebet und auf ein Cola kamen, das hat alle Teilnehmer sehr gefreut."

"Innerhalb unserer Pfarrgemeinden gibt es Menschen, die sich zugehörig fühlen, aber nicht aktiv am Gemeindeleben teilnehmen" begründet Kubella die Aktion. Das Kennenlernen in wechselnden Sechsergruppen sollte helfen, Kontakte zu knüpfen. Und wirklich stellte er beim Nachtgebet in der Königshofer Herz-Jesu-Kirche fest: "sonst gucken die Menschen beim Betreten der Kirche eher auf den Boden. Heute kamen alle froh und offen herein und es wurde in alle Richtungen gegrüßt und an Gespräche angeknüpft." Er findet: "Die Freude auf den anderen ist ja auch Teil des Gemeindelebens."

Nach einem kurzen Gebet – stilvoller Tafelmusik (gespielt von Eva und Carl Nimwegen), einem Vaterunser und dem Segen für die Nacht - wurde zum Abschluss ein Ramazotti und ein Espresso gereicht. Die Teilnehmer tauschten sich über ihre Erfahrungen des Abends aus und entdeckten weitere Gemeinsamkeiten oder man traf gar Bekannte aus Jugendzeiten wieder. Dass die Altersstufen der Beteiligten bunt gemischt waren, empfanden die Teilnehmer als Bereicherung. Überall ergaben sich lebhafte Gespräche über "Gott und die Welt" und nicht zuletzt über die genossenen Köstlichkeiten.

Weitere Infos findet man unter www.maria-frieden-krefeld.de oder www.heilig-geist-Krefeld.de


Text: Michaela Becker

Maria Frieden
im Internet

Rechtliche
Angaben

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik