Ferienzeit ist Lesezeit

In diesem Jahr ist durch Corona vieles anders. Urlaub geht für viele nicht so wie geplant. Vielleicht hat man dann ja mal wieder Zeit für ein Buch. Soll es etwas Spannendes sein? Auch mit Krimis kann man sich in viele Urlaubsgebiete versetzen.

Wie wäre es mit Frankreich? In der Bretagne spielen die Krimis von Jean-Luc Bannalec. Die Hauptfigur ist Kommissar Dupin, der in die Bretagne strafversetzt wurde. Inzwischen gibt es neun Bücher, die auch fast alle fürs Fernsehen verfilmt wurden. Man lernt die Bretagne fast nebenbei kennen – und wie der Kommissar selbst nach und nach lieben. Das erste Buch aus der Reihe ist „Bretonische Verhältnisse“.

An der Cote d'Azur spielen die Bücher von Christine Cazon. Ihr Ermittler ist Kommissar Duval. Der aus Paris stammende Ermittler taucht tief ein in das Leben in Cannes. Die Autorin beschreibt das typisch französische Flair, vor dem sich die Stadt nicht verstecken kann. Man merkt ihren Büchern ihre Liebe zu Frankreich an. Ihr erstes Buch ist „Mörderische Cote d'Azur“.

In der Provence spielen die Krimis von Sophie Bonnet mit ihrem charmanten Ermittler Pierre Durand. Ihre Bücher sind unterhaltsam und so raffiniert erzählt, dass die Spannung bis zur letzten Seite erhalten bleibt. Inzwischen gibt es sieben Bücher mit diesem Ermittler. Das erste ist „Provenzalische Verwicklungen“.

Ebenfalls in der Provence spielen die Bücher von Pierre Martin. Die Hauptfigur der Madame le Commissare-Reihe ist Isabelle Bonnet. Sie war einst Leiterin einer höchst geheimen französischen Spezialeinheit. Nach einem Attentat, bei dem sie beinahe stirbt, lässt sie sich in ihren Geburtsort Fragolin versetzen. Das erste Buch ist „Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer“. Die Bücher bauen teilweise aufeinander auf. Deshalb empfiehlt es sich sie in der Reihenfolge zu lesen.

Neben Frankreich spielen auch viele Krimis in anderen Urlaubsländern: Portugal – die Bücher von Gil Ribeiro. Die „Lost in Fuseta“ Reihe. Inzwischen vier Bücher, die an der Algarve spielen. Ein ehemaliger Polizist aus Deutschland hat von seinem Onkel ein Antiquitätengeschäft in Lissabon geerbt. Er verliebt sich in die Stadt und stolpert dort in diverse Kriminalfälle. „Portugiesisches Erbe“ ist das erste Buch der Reihe.

Skandinavien – aus Norwegen stammt der Autor Jo Nesbo und aus Dänemark Jussi AdlerOlsen.

Aber auch Deutschland mit vielen Urlaubsgebieten ist Krimiland. In Oberbayern um Kommissar Wallner, seinen kauzigen Großvater und Streifenpolizist Kreuthner geht es in den Büchern von Andreas Föhr. Unterhaltsam geschrieben mit viel trockenem Humor und unerwarteten Wendungen. Erstes Buch der Reihe ist "Totensonntag". Ebenfalls in Bayern sind die Bücher von Jörg Maurer mit dem Kommissar Hubertus Jennerwein angesiedelt.

 

Auch im Norden sind viele Spielorte von Kriminalromanen. In Ostfriesland spielen die Bücher von Klaus-Peter Wolf mit der Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen im Mittelpunkt. Das erste Buch ist Ostfriesen Killer. Auf Sylt stolpert die italienische Schwiegermutter, Mamma Carlotta, von Kommissar Erik Wolf immer wieder in seine Fälle.

Man muss gedanklich nicht weit reisen. Auch am Niederrhein spielen Krimis. In Kleve gibt es das K1 mit Kommissar Toppe. Geschrieben von dem Autorentrio Leenders/Bay/Leenders. Der erste Fall ist „Königsschiessen“. Insgesamt hat das Trio 17 Bücher geschrieben. Leider endete diese Reihe mit dem Tod von Frau Hiltrud Leenders. Zu dieser Reihe gibt es noch das Buch „Mörderischer Niederrhein“. Zu den ersten sieben Krimis werden in dem Buch Anekdoten und Begebenheiten rund um die Recherche zu den Büchern in Form von Radwandertouren erzählt. Das Buch kann man nicht mehr bestellen, ist aber in der KÖB zu entleihen.

Das ist nur eine kleine Auswahl. Alle im Handel erhältlichen Bücher können über die KÖB bestellt werden. Dadurch kann die KÖB über einen Bonus wieder neue Bücher für die Ausleihe erwerben.Viele der oben genannten Bücher kann man auch in unserer KÖB St. Bonifatius kostenlos ausleihen.

Text: Veronika Franssen, KÖB St. Bonifatius l Fotos: Uwe Rieder


 
Literarische Rundreise durch Italien

Ein bei Deutschen besonders beliebtes Reiseland ist Italien. Lesen und träumen Sie sich mit einem erheiternden, spannenden Roman in den Süden:

 

Ein Sommer wie Limoneneis

Ein Sommer wie Limoneneis

Der perfekte Sommer-Roman von der Bestseller-Autorin Marie Matisek und ein Liebes-Roman, der an der schönen Amalfi-Küste spielt. Marco, erfolgreicher Immobilien-Anwalt, hat eine glanzvolle Karriere gemacht, und für seine Familie, die in Amalfi lebt und seit Jahrhunderten eine Limonen-Plantage betreibt, interessiert er sich wenig. Doch dann führt Marcos Weg ihn nach Amalfi – widerwillig und nur für kurze Zeit, wie er glaubt. Die zauberhafte Küste sowie das sinnliche Leben Süditaliens nehmen ihn jedoch schnell wieder gefangen. Lisabetta steht wieder vor ihm, die zauberhafte Liebe seiner Jugend. Kann Marco sein Leben von Grund ändern? Ein wunderbarer Ausflug an die Amalfi-Küste, dorthin wo der Sommer wie das Limoneneis schmeckt!
Unter dem Limonenhimmel

Unter dem Limonenhimmel

Beim lesen des Fortsetzungs-Romans „Ein Sommer wie Limoneneis" von der Bestseller-Autorin Marie Matisek erlebt man die traumhafte Amalfi-Küste. Marco und Lisabetta sind überglücklich, denn endlich sind sie ein Paar - und im siebten Himmel. Ein gemeinsames Leben an der traumhaften Amalfi-Küste – was kann schöner sein? Doch bald ziehen in der Idylle die ersten dunklen Wolken herauf. Ist dies das Ende der Familie Pantanella? Was wird aus der Limonen-Plantage? Ein Roman mit Urlaubs-Feeling für alle, die Italien lieben!
Orangenmond

Orangenmond

Nach dem Tod seiner Frau erfährt Georg, dass er nicht der Vater seines Sohnes ist. Verletzt sucht er nach Antworten. Milenas Schwester Eva, kann sie ihm nicht geben. Was geschah damals in Italien, traf sie dort ihren Liebhaber? Es beginnt eine spannende Suche nach Milenas Geheimnis. Eine Italienreise wird Eva und Georg für immer verändern. Italienflair pur, in ein Land voller Träume, Geheimnisse und Leidenschaft.
Oleanderregen

Oleanderregen

Valentina erfährt nach dem Tod ihres Vaters, dass ihre Cousine Irma in Wirklichkeit ihre Halbschwester ist. Sie reist sie nach Sizilien. Dort erfährt Valentina, dass Irma nach einer Operation im Koma liegt. Ihre Verwandte Angelina, erzählt ihr eine bewegende Geschichte. Dies ist der Schlüssel zum Geheimnis der Familie ihres Vaters. Valentina erkennt, dass sich jetzt auch ihr Leben ändern wird. Eine faszinierende Geschichte, inspiriert von einem wahren Schicksal.
Marcello und der Lauf der Liebe

Marcello und der Lauf der Liebe

In einem italienischen Dorf am Meer schreibt Marcello Gedichte. Seine erste Liebe ist Elena, und es ist wunderschön ihr nachzuschauen, wenn sie durch die Gassen geht. Marcello hat nur eine Chance, ihre Bekanntschaft zu machen, wenn er an ihrem sechzehnten Geburtstag mit einem besonderen Geschenk aufwartet. Wenn er die Gunst des Vaters gewinnt, so ist es Brauch im Dorf, darf er seine Angebetete zum ersten Mal ausführen. Doch mit welchem Geschenk soll er den reichsten Jungen des Dorfes ausstechen, der ebenfalls um Elena wirbt? Charmant und einfühlsam ist in diesem Buch über die Liebe geschrieben.
Toskanische Verhältnisse

Toskanische Verhältnisse

In Montesodi Marittimo leben mehr Hühner als Menschen. Ein vergessenes Örtchen, dessen Bewohner Fremde nicht willkommen heißen. Ideal für einen jungen Arzt, die genetischen Eigenheiten der Bevölkerung zu untersuchen. Doch kaum ist er angekommen, stirbt seine Vermieterin, eine alte, widerspenstige Dame. In der Nacht ihres Todes war ein Schneesturm der das Dorf von der Außenwelt abschnitt, also muss der Mörder unter den wenigen Bewohnern des Dorfes sein. Ein amüsanter Krimi, der das Leben einer Dorfgemeinschaft ironisch und liebevoll vorführt. Schade, dass man dieses Dorf am Ende des Buches wieder verlassen muss.
Wer stirbt schon gerne in Italien?

Wer stirbt schon gerne in Italien?

Ein erfolgreicher Herzchirurg hat den beruflichen Stress satt und sucht Entspannung in der Toskana. Unerwartet kommt die Liebe ins Spiel. Doch bald fallen erste Schatten auf sein Paradiesisches Glück und er muss um sein Leben fürchten. Pasta- und Pizza-Ideen und vielen Insider-Tipps.
Maria, ihm schmeckt's nicht!

Maria, ihm schmeckt's nicht!

Jan Weilers Maria, ihm schmeckt's nicht ist längst zum Klassiker geworden. Begeistert von den herrlich komischen Geschichten über seine italienische Verwandtschaft, wurde dieses Buch verfilmt. Unterhaltsam, lustig, Typisch Italien!
Cantucci-Herzen brechen nicht

Cantucci-Herzen brechen nicht

Inmitten der Hügel der Toskana haben es sich betagte Witwen zur Aufgabe gemacht, wahre Liebe zu stiften. Lily kommt mit gebrochenem Herzen in Montevedova an. Die Witwen planen sie mit dem attraktivsten Junggesellen des Ortes zu verkuppeln. Lily ist aber auf der Suche nach ihrem untreuen Ehemann und dessen italienischer Familie. Aber die Liebe geht ihre eigenen Wege. In Montevedova geht sie durch den Magen. Den köstlichen Cantucci der Witwen, den berühmtesten Keksen der Toskana, kann keiner widerstehen. Köstlich, sonnig und voller Magie, das beste Rezept gegen Kummer.
Quattro Stagioni

Quattro Stagioni

Für Familie Ulrich wird endlich der alte Traum von der Dolce Vita in Bella Italia wahr. Als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung berichtet er über Rom, Italien und den Vatikan. Doch das Leben in der ewigen Stadt erweist sich als alles andere als Dolce. Die Wohnung ist in chaotischem Zustand und Tochter Bernadettes Meerschweinchen wird vom Hausbesitzer mit einer Ratte verwechselt. Wichtige Erkenntnisse der Rom-Anfänger: Ein Palazzo ist ein ganz normales Mehrfamilienhaus, Kindergeburtstage sind ein Erlebnis und die Italiener beschweren sich auch bei Sonnenschein übers Wetter. Dennoch versucht Familie Ulrich, Bella Figura zu machen! Sie entdecken doch noch das schöne Leben in Rom.
 

Buchvorstellung: Renate Kloss

 

 

Maria Frieden
bei Facebook

Rechtliche
Angaben

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik