Alle Jahre wieder…oder doch nicht?!

Krippe

Auch wenn in diesem Corona-Jahr alles anders ist als sonst und wir nur auf Sicht fahren können, so steht doch eins fest: Am 24. Dezember ist Heiligabend! Verschieben oder gar ausfallen lassen ist keine Option und so beschäftigte sich das Pastoralteam schon seit dem Sommer mit der Frage, wie wir Weihnachten wohl trotz der Einschränkungen gemeinsam feiern können.

Ideen schwirrten durch den Raum. Feiern wir draußen? Open Air im Winter? Vielleicht im Stadtpark, auf dem Marienplatz oder einem großen Parkplatz?

Doch dies hat sich schnell wieder in Luft aufgelöst, nachdem uns die Stadt ihre Vorgaben und Einschränkungen für eine solche Feier mitgeteilt hat.

Zwischenzeitlich haben wir an Erntedank auf dem Platz hinter der Herz Jesu Kirche Erfahrungen sammeln können. Aber auch auf unserem Grund und Boden sind die Möglichkeiten einer großen Feier eingeschränkt. So sind wir bei unseren Überlegungen zu dem Ergebnis gekommen, bei den Christmetten bei den altbewährten Orten und Zeiten zu bleiben. Leider auch nur mit einer begrenzten Anzahl Mitfeiernder, wie seit einem halben Jahr.

Wenn Sie eine unserer fünf Christmetten in Maria Frieden mitfeiern möchten, so melden Sie sich bitte dazu ab Dienstag, den 8.12.2020 an.

Was die Familiengottesdienste betrifft, so wird Ihnen und Euch in den nächsten Wochen sicherlich der „lebendige Weihnachtsweg“ häufiger begegnen. Die Gemeindereferentinnen Mathilde Müller, Cornelia Derichs und Birgit Hellmanns und das ganze Pastoralteam laden alle Familien dazu herzlich ein. Sie können den Heiligen Abend an und in den Kirchen (St. Clemens, Herz Jesu, oder St. Bonifatius) an verschiedenen Stationen gemeinsam erleben:

  • Als Hirten auf dem Feld,
  • bei der Herbergssuche,
  • beim Finden des Sterns
  • und an der Krippe

werden Sie als Familie Teil des Geschehens werden.

Wir starten nicht, wie gewohnt, zu einem Gottesdienst ab einem bestimmen Zeitpunkt, sondern bieten Ihnen ein ganzes ZEITFENSTER an, das Sie sich aussuchen und in dem Sie nach eigenem Ermessen starten können.

DENNOCH IST EINE VORHERIGE ANMELDUNG IM PFARRBÜRO ERFORDERLICH!!

Bitte melden Sie Ihre Familie für eines dieser Zeitfenster an:

14:30-14:50 Uhr
14:50-15:10 Uhr
15:10-15:30 Uhr
15:30-15:50 Uhr
15:50-16:10 Uhr
16:10-16:30 Uhr
16:30-16:50 Uhr
16:50-17:10 Uhr
17:10-17:30 Uhr

Sie erhalten dann eine Einlasskarte, die Sie an Heilig Abend bitte zur ersten Station mitbringen!

Wenn Sie nun zu der von Ihnen gewünschten und angemeldeten Zeit zur Kirche kommen, werden wir es gemeinsam schaffen, die Corona-Bedingungen einhalten zu können und gleichzeitig für Sie und Ihre Kinder den Heiligen Abend zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Kleine Vorbereitung:

  • die Anmeldung ist möglich:
    telefonisch im Zentral-Pfarrbüro (Tel.: 02151-30 12 12) zu den gewohnten Öffnungszeiten.
  • oder persönlich:
    am 1. Adventssonntag in St. Clemens nach den Kindergottesdiensten (Adventspirale) um 11.30 Uhr und um 15.00 Uhr im Clemenssaal
    am 2. Adventssonntag in St. Martin nach der Familienmesse um 10.00 Uhr und in St. Clemens nach der Familienmesse um 11.30 Uhr.

Dort können Sie sich für den lebendigen Weihnachtsweg aller drei möglichen Kirchen anmelden.

Was ist mitzubringen?

• Vielleicht ein Utensil, das zu den Hirten passt (so vorhanden) und
• natürlich die Mund-Nase-Schutz-Masken für jede/n.

Vielleicht möchten Sie den Heiligen Abend auch lieber daheim feiern. Dazu gibt es Vorlagen für Hausgottesdienste und natürlich auch die bewährte Mitmach Kinder Bibel im Netz (www.https://augustinus-krefeld.de/category/kinder-aktuell/).

Wir, das Pastoralteam von Maria Frieden, freuen uns darauf, mit Ihnen und Euch auf vielfältige Weise Weihnachten zu feiern. Gott kommt in unsere Welt. Und gerade in diesen Zeiten brauchen wir seine Gegenwart mehr denn je.

Stefan Knauf


Illustration: PhotoGranary - stock.adobe.com