Paten für die Kevelaer-Wallfahrt im September gesucht

  • Sie können nicht selbst an der Kevelaer-Wallfahrt am Samstag, den 12. September 2020 teilnehmen?
  • Sie nehmen zwar teil, möchten aber einem weiteren Menschen die Wallfahrt ermöglichen, der sie sich sonst nicht leisten könnte?
  • Sie sind der Meinung, dass Gott ins Herz sieht und nicht ins Portemonnaie?
  • Sie möchten für ein persönliches Anliegen eine Kerze bei der „Trösterin der Betrübten“ (als solche wird Maria in Kevelaer verehrt) anzünden lassen?
  • All das sind gute Gründe für die Übernahme einer Wallfahrts-Patenschaft!

Und so geht es:

  • Reichen Sie in Ihrem Gemeindebüro oder der Sakristei eine Spende ein für einen Menschen, der sich die Wallfahrt sonst nicht leisten könnte. Pro Wallfahrer/in fallen für die Fahrt mit der Bahn und Verpflegung ca. 20 € an - Sie können weniger oder mehr geben – so, wie es für Sie möglich ist!
  • Die Namen des Paten und des unterstützten Empfängers werden nicht ausgetauscht.
  • Sie können den Wallfahrern ein Anliegen mit auf den Weg geben, fürdas  diese dann an der Kerzenkapelle beten werden. Ihr Anliegen formulieren Sie am besten schriftlich (so allgemein oder so konkret, wie Sie es möchten) und geben es in einem Briefumschlag zusammen mit der Spende ab.

Für jeden Paten zünden wir eine Kerze bei der Mutter Gottes an!


Foto: Jürgen Hüls - Fotolia.com