Aktuelle Termine

10 Aug 2020
19:30  –
Sitzung des Maria Frieden Rates

Am kommenden Wochenende gibt es drei Gottesdienste

Liebe Mitglieder unserer Pfarrgemeinde!

Am letzten Samstag haben wir mit der Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Clemens den Weg zurück ins „normale“ Sonntagsangebot begonnen, sofern man in Anbetracht von Auflagen und Rahmenbestimmungen des Landes NRW bzw. der Verfügungen des Generalvikars von „Normalität“ überhaupt sprechen kann. Aber immerhin: öffentliche Gottesdienste sind wieder möglich! GOTT, SEI DANK!

Manches war am letzten Samstag gewöhnungsbedürftig (der Verzicht auf das gemeinsame Singen; der Verzicht auf den Friedensgruß und das Hinknien, um das Einhalten der Abstandsregelungen nicht zu gefährden; der Mund-Nase-Schutz zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit der anderen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher) und wird es für die nächsten Wochen/Monate sicher auch bleiben. Aber wer will schon die eigene Gesundheit bzw. die seiner Mitmenschen gefährden?

Unter Berücksichtigung der Vorgaben wollen wir nun nach und nach wieder in allen Kirchen unserer Pfarrgemeinde die Mitfeier der Sonntagsmessen (incl. Vorabendmessen) ermöglichen.

So lade ich herzlich zu den folgenden Messfeiern am kommenden 6. Sonntag der Osterzeit (16./17. Mai) ein:

  • Sa., 16. Mai um 17.00 Uhr in St. Clemens
  • So., 17. Mai um 10.00 Uhr in St. Bonifatius und
  • So., 17. Mai um 11.30 Uhr in St. Clemens.

Der Einlass ist möglich jeweils eine halbe Stunde vor dem Beginn der Messfeier. Der Ordnungsdienst wird dabei dafür sorgen, dass sich die Kirchen von vorne füllen und am Ende der Messfeier dann von den letzten Bänken beginnend leeren werden. Wer zuerst kommt, sitzt demnach vorne und verlässt als einer der letzten Gottesdienstbesucher die Kirche.

Für die Messfeiern in St. Clemens müssen Sie sich telefonisch anmelden am Donnerstag, 14. Mai unter Telefon 301212 in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr.

Für die Messfeier in St. Bonifatius müssen Sie sich telefonisch anmelden am Donnerstag, 14. Mai unter Telefon 311798 in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr.

Leider können wir niemanden zur Feier der hl. Messe zulassen, der sich nicht vorher telefonisch angemeldet hat und mit Beginn des Gottesdienstes wird es keinen Einlass mehr geben.

Bei der Anmeldung werden Ihre Kontaktdaten erbeten und in Listen eingetragen, die dem Ordnungsdienst helfen sollen, den reibungslosen Zutritt zur Kirche zu ermöglichen und dem Gesundheitsamt „im Falle des Falles“ zur Verfügung gestellt werden könnten.

Beachten Sie bitte, dass wir für unsere Gottesdienste jeweils nur eine begrenzte Zahl von Plätzen anbieten können. Deshalb ist die telefonische Anmeldung so wichtig; schließlich ist es für die Mitglieder der Gemeinden, die sich für den Ordnungsdienst zur Verfügung gestellt haben, nicht angenehm, Interessierten den Zutritt zu verwehren, weil bereits alle Plätze telefonisch vergeben und zugesagt wurden.

Zum Gottesdienst zugelassen werden kann nur, wer symptomfrei und mit einer Mund-Nase-Bedeckung kommt. Wir erwarten, dass Sie das Abstandsgebot und die Hygienevorschriften unbedingt beachten und generell Rücksicht auf die anderen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher nehmen. Deshalb werden Sie beim Betreten der Kirche dazu aufgefordert, sich die Hände mit bereitstehendem Desinfektionsmittel zu reinigen und anschließend in der Kirche einen Sitzplatz einzunehmen; Stehplätze stehen wegen der Abstandsregeln nicht zur Verfügung.

Ich bitte Sie weiterhin darum, dass Sie auf Ihre Gesundheit und in dem Zusammenhang dann auch auf die Gesundheit Ihrer Mitmenschen achten und weise deshalb ausdrücklich noch einmal auf die Gottesdienstübertragungen im Fernsehen bzw. im Radio und auch auf die Internetangebote hin. Auf unserer Internetseite finden Sie dazu Hinweise und Angebote, wie z.B. die „Mit-Mach-Kinder-Bibel“ oder die Vorlagen für Agapefeiern.

Die Messfeiern unter den beschriebenen Vorgaben/Einschränkungen verlangen uns etwas ab. Andererseits eröffnen uns die Vorgaben die Möglichkeit, wieder öffentlich die hl. Messe zu feiern. Wir sollten diese Chance nicht aufs Spiel setzen! Deshalb bitte ich herzlich darum, dass sich alle an die getroffenen Regeln und Absprachen halten, die gesundheitlichen Risiken für sich selbst und die Mitmenschen minimieren und auf diesem Weg dazu beitragen, dass die Pandemie weiter eingedämmt werden kann.

Bitte bleiben Sie alle gesund!

Sorgen Sie für sich und Ihre Lieben und damit auch für die Mitmenschen, denen wir in diesen Zeiten durch mancherlei Verzicht auf Liebgewordenes und uns Wertvolles, unsere Nächstenliebe und Solidarität bezeugen.

Der auferstandene Herr segne und behüte Sie alle!

Mit freundlichen Grüßen, Ihr F.-M. Mertens, Pfr.


Foto: Petra Grüttner

Maria Frieden
im Internet

Rechtliche
Angaben

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik