Aktuelle Termine

26 Mai 2018
06:45  – 19:00
Buswallfahrt
26 Mai 2018
09:30  –
Orgelspaziergang
26 Mai 2018
21:15  –
Marien Lichterprozession
27 Mai 2018
11:15  –
Jugendchor und Kinderchor St. Clemens
29 Mai 2018
18:00  –
Gemeindeausschuss St. Bonifatius

Kölner Dom aus ungewohnter Perspektive

Architektur, Kunst, Kultur und Wirtschaft jugendgerecht und unterhaltsam kennenzulernen, dafür steht die Themenreihe „Wissen, wie`s geht“. Regelmäßig lädt die katholische Pfarrgemeinde Maria Frieden Jugendliche, Firmanden und Messdiener zu Exkursionen ein. „Mal besichtigen wir unseren Stadtteil, ein anderes Mal laden wir uns zu einer Betriebsbesichtigung ein“, erklärt Kaplan Marc Kubella die Idee der Themenreihe. Dass Geschichte, Bauwerke und Wirtschaft kein trockener Stoff sind, zeigte jetzt zum Beispiel die Exkursion, "Der Dom wie ihn keiner kennt", bei der Jugendlich aus Fischeln mit dem Bauaufzug des Doms bis hoch an die Dachkante des Kölner Wahrzeichens fuhren. Weitere Veranstaltungen werden folgen.

Ein majestätisches Bild wartete in Köln auf die Jugendgruppe aus Fischeln. "Der Blick von der Gallerie der obersten Fensterreihe ins Innere, war atemberaubend“, schwärmte Jonathan Schulze. Mit einem Mitarbeiter der Dombauhütte erkundeten die Jugendlichen das mittelalterliche Gotteshaus. Zu Fuß ging es auf und ab durch die Innenkonstruktion des Daches, über steinerne Wendeltreppen bis auf den Vierungsturm, den dritten Turm der Kathedrale. Immer wieder eröffnete sich den „Dombesteigern“ ein neues imposantes Bild.

„Es gibt Dinge, die kann man nicht nachlesen, die muss man erlebt haben, erst dann versteht man, worum es wirklich geht. So ist es übrigens auch mit unserem Glauben“, versichert Kaplan Marc Kubella, der die Gruppe nach Köln begleitete. Besondere Aufmerksamkeit spendeten die Jugendlichen dem sogenannten „Richter-Fenster“, das im Vergleich zu den anderen Kirchenfenstern keinerlei Personen oder Ornamente darstellt, sondern lediglich aus bunten, zufällig angeordneten „Pixeln“ besteht. Thomas Biel gesteht: „Zuerst kam mir das sehr abstrakt vor, aber nach einer Zeit der Betrachtung bin ich davon total fasziniert. Ein so modernes Glasbild in einer so alten Kirche, das habe ich nicht erwartet – aber es passt super hier herein.“

Informationen zur Themenreihe "Wissen , wie's geht" gibt es bei Kaplan Marc Kubella, Clemensstraße 10, 47807 Krefeld, Telefon: 02151 301212


Text: Regina Forch l Foto: Felix Weidler

Maria Frieden
im Internet

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik